schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Marineinspekteur gefeuert (Sonstiges)

Blarry @, Essen, Sonntag, 23.01.2022, 06:18 (vor 122 Tagen) @ Eisen

Wozu? Für die EU ist die Ukraine wertlos. Keine Bodenschätze, keine Energieträger, keine Steueroase, kein Migrationspuffer. Mag anders ausgesehen haben, als es Nordstream 2 noch nicht gab und man zum Teil für den Erdgastransport vom Wohlwollen der Ukraine abhängig war. Ansonsten ist da nichts. Nicht einmal deren Arbeitskraft steht der EU zur Verfügung.

Aus Sicht der NATO ist das natürlich anders, da ist jeder an Ex-Rotland grenzender Staat ein wertvoller Partner und Kunde. Und die kaufen am zuverlässigsten unter einer permanenten Drohkulisse, die im Übrigen allen beteiligten Parteien zugute kommt. Man muss sich die NATO am besten als eine transatlantische Sozialbehörde vorstellen, als einen internationalen Verband nationaler Sozialbehörden, die hier aber "Verteidigungsministerien" genannt werden. Die sammeln nämlich Steuergelder ein, und verteilen sie über Vermittler (Boeing, Lockheed Martin, KMW etc.) gehen eine kleine Bearbeitungsgebühr an deren bedürftige Angestellte. Nur brauchen diese Vermittler eine stabile Auftragslage, um einen steten Strom an Steuergeldern zur Umverteilung greifbar zu haben. Und da der domestische Bedarf irgendwann gedeckt ist, muss man eben neue Kunden akquirieren.
Ist aber überall so. Putin könnte Russlands Militärausgaben bei gleichzeitigem Zerfall der zivilen Infrastruktur und Versorgung kaum durchdrücken, wenn es nicht überall an den Außengrenzen knistern würde.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


942699 Einträge in 10501 Threads, 13143 registrierte Benutzer, 484 Benutzer online (48 registrierte, 436 Gäste) Forumszeit: 25.05.2022, 08:18
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln