schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Hat die Menschheit mit Covid-19 nicht genügend Leid gesehen? (Sonstiges)

Ulrich @, Samstag, 12.02.2022, 17:01 (vor 144 Tagen) @ Taifun

Nein, da sehe ich keine Gefahr mehr. Die ständige Osterweiterung muss ein Ende haben. Man muss den Status Quo nun nach 8 Jahren akzeptieren.

Noch mal: Die Nato betreibt keine aktive Osterweiterung. Es sind die osteuropäischen Staaten, die sich aus berechtigter Furcht vor Russland in EU und Nato geflüchtet haben oder es im Falle der Ukraine noch wollen.

Die Nato will die Ukraine explizit nicht aufnehmen. Bei der EU schaut das ggf. anders aus, aber auch hier steht ein Beitritt in weiter Ferne. Aber Putin reicht das nicht. Er will eine Ukraine unter russischer Herrschaft.

Russland hat sich in den letzten Jahren immer wieder als "Schutzpatron" der russischen Minderheit in den baltischen Staaten aufgespielt. Es hat immer wieder bewusste Provokationen und Grenzverletzungen gegeben. Aktuell ist das kein Thema. Aber sollte sich Putin die Ukraine einverleiben, dann wird sich der Druck wieder erhöhen. Eventuell bis hin zu von außen geschürten Unruhen.


Ein Krieg mit Russland wird sich auf Zentraleuropa ausbreiten. Dann ist Corona kein Problem mehr. Dann ist es der Lärm von fallenden Bomben.

Es droht kein "Krieg mit Russland". Es droht ein Krieg Russlands gegen die Ukraine. Von Seiten der Nato-Staaten wird geradezu krampfhaft verkündet, dass man jeder militärischen Auseinandersetzung mit russischen Truppen aus dem Wege gehen wird. Um so wichtiger ist es, auf jede militärische Aktion mit ganz gravierenden Sanktionen zu antworten. Da darf aus ein Ausschluss Russlands aus SWIFT kein Tabu sein.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


954377 Einträge in 10642 Threads, 13159 registrierte Benutzer, 261 Benutzer online (2 registrierte, 259 Gäste) Forumszeit: 07.07.2022, 03:35
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln