schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Experten fordern Korrektur deutscher Russlandpolitik (Sonstiges)

Ulrich @, Samstag, 15.01.2022, 12:18 (vor 130 Tagen) @ bigfoot49

Zeit

Ja, man sollte die Samthandschuhe ausziehen. Wieso man trotz allem Widerstands diese Fucking Nordstream 2 Pipeline durchgepeitscht hat, ist wirklich unverständlich.


Ist das nicht irgendwie eine Alibidiskussion?
In den 70er, den Hochzeiten des kalten Krieges, haben wir ja erstmals Gas aus der Sowjetunion bezogen.
Auch damals schäumten die USA….

Damals hatte man durchaus gute Erfahrungen gemacht, Auch in Zeiten großer politischer Spannungen war die UDSSR ein in dieser Hinsicht verlässlicher Handelspartner. Wladimir Putin aber agiert in dieser Hinsicht deutlich willkürlicher. Auf dem Papier hält er zwar die Abmachungen ein. Aber er liefert nur so viel Gas, wie vertraglich vereinbart wurde. Anders als früher fließt kein einziger zusätzlicher Kubikmeter auf den freien Spotmarkt. Die in der Verfügungsgewalt von Gazprom befindlichen Gasspeicher in Deutschland waren im Herbst so leer wie vorher noch nie.

Entgegen gekommen ist Putin, dass sich viele Billiganbieter von Gas und auch Strom nicht durch Termingeschäfte langfristig abgesichert haben, (teilweise mit Hilfe von Gas produzierter) Strom und Gas waren halt auf dem Spotmarkt lange spottbillig.

Es mag zu Putins Kalkül gehören, unberechenbar zu wirken. Aber darüber hinaus agiert er tatsächlich sehr irrational. Das mag auch mit seiner persönlichen Geschichte zu tun haben. Vor dem Ende der UDSSR war er ein wichtiger Geheimdienstmann, danach zunächst zeitweise ohne Wohnung und Arbeit. Er trauert der UDSSR und dem zaristischen Russland nach, und er leitet aus der Geschichte einen (Vor)herrschaftsanspruch für Osteuropa ab.

Wir wären gut beraten, uns bei der Lieferung von Energieträgern aus der Abhängigkeit von Russland zu lösen. Mittel- und langfristig durch den Ausbau der eh benötigten Regenerativen Energien, kurzfristig durch die Erhöhung der Importe von LNG.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


942723 Einträge in 10501 Threads, 13143 registrierte Benutzer, 605 Benutzer online (80 registrierte, 525 Gäste) Forumszeit: 25.05.2022, 09:33
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln